01/19/17

Entdeckerpakete für Taunussteiner KiTas

Heute und gestern könnten wir für Kinder in Taunusstein "Entdeckerpakete" verteilen. Je eine KiTa in Neuhof und in Orlen bekam ein Vögelhäuschen mit kompletter Ausstattung und Futter sowie einem umfangreichen Informationspaket. Damit können die Kinder lernen, welche heimischen Vögel im Winter hier bleiben und mit etwas Geduld oder Glück diese dann am Vogelhaus auch beobachten.

08/18/16

Wasserspielplatz für Arche Noah in Taunusstein

Anna Lungershausen, Botschafterin der Town & Country Stiftung, überreichte dem Förderverein "Die Perle e.V." der Arche Noah, einer Taunussteiner Kita einen Scheck in Höhe von 500 EUR.

Innerhalb der Gruppen zeigen sich große motorische und kognitive Entwicklungsunterschiede und die Anzahl der Kinder mit Migrationshintergrund wächst stetig. Durch die Integration des Wasserspielplatzes in den Kindergartenalltag sollen körperliche und sprachliche Benachteiligungen abgebaut werden. „Die neue Spielanlage ermöglicht integratives Spielen, bei dem alle Kinder individuell gefordert und gefördert werden. Sprachbarrieren werden über den Umgang mit den Elementen Wasser und Erde durch körperliche Kommunikation ausgeglichen – eine wundervolle Idee“, sagte Anna Lungershausen.

07/28/16

Ferienspaß in Taunusstein auch für Kinder aus einkommensschwachen Familien

„Das schönste an der Schulzeit sind für Kinder wahrscheinlich die Ferien. Für sie sind Spaß und Erholung wichtig, um den Kopf frei zu bekommen und nach den Ferien schließlich wieder motiviert im Klassenraum aktiv sein zu können“, sagte Jan Ahlborn, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH, bei der Spendenübergabe. Auch Kindern aus einkommensschwachen Familien soll ermöglicht werden, an dem abwechslungsreichen Ferienprogramm teilzunehmen. Jährlich werden etwa 500 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren mit dem Projekt der AWO Taunusstein in die Ferien geschickt. Kinder und Jugendliche mit Behinderungen nehmen ebenfalls teil. Durch wechselnde themenbezogene Aktionen, die die Kinder selbst mitgestalten können, wird ein sinnvoll verbrachter Ferienspaß für die Kinder garantiert.

07/16/16

Wing Tjung Kurse für Kinder von Alleinerziehenden

Der gemeinnützige Verein WingTjung Kampfkunst e.V. ermöglicht durch die Spende der Town & Country Stiftung Kindern von Alleinerziehenden und anderen sozial benachteiligten Kindern ein halbjähriges WingTjung-KungFu Training in den WT-Sportschulen. Die Kinder können unter anderem ihr sportliches Selbstbewusstsein stärken, Ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Bereitschaft zur sozialen Verantwortung mit Gleichaltrigen weiter entwickeln.

07/10/16

Kicken und Lesen

Mit dem Projekt fördern die hessenstiftung – familie hat zukunft und der FSV Frankfurt 1899 e.V. gemeinsam die Integration und Bildungschancen von Jungen. Diese liegen in der Lesekompetenz nämlich oft weit hinter gleichaltrigen Mädchen. Das Projekt berücksichtigt dabei, dass Jungs anders lesen und andere Literatur bevorzugen als Mädchen.  In diesem Jahr wurde "kicken & lesen" an den fünf Standorten Bad Nauheim, Fulda, Hanau, Pfungstadt und Rödermark für jeweils zehn Tage durchgeführt. Es galt insbesondere Jungen aus den zahlreichen Flüchtlingsfamilien zu erreichen.
Die Spendenübergabe der Town & Country Stiftung fand zum Projektabschluss im Frankfurter Volksbank Stadion statt. Im Anschluss daran wurde ein etwas anderes Kleinfeldturnier veranstaltet: Nach jedem Spiel absolvierten die Teams Dribblingübungen mit der Aufgabe, Sätze aus Satzteilen richtig zusammenzusetzen. Für diese Übung gab es genauso viele Punkte wie fürs Fußballspiel. "Fußball und Lesen miteinander zu verbinden und so Jungen nicht nur Sozial-, sondern auch Lesekompetenzen zu vermitteln, ist ein schönes Beispiel dafür, wie kreativ man Kinder und Jugendliche fördern kann. Das Projekt nutzt den Elan der Jungen um ihnen zu zeigen, dass man mit Begeisterung viele Ziele im Leben erreichen kann", sagte Jan Ahlborn, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH, bei der Übergabe.

07/08/16

Abenteuerfarm Aarbergen

Auf der Abenteuerfarm können Kinder, Jugendliche und Flüchtlinge handwerkliche Arbeiten erlernen, sich beim Spiel körperlich betätigen, basteln, singen und feiern. Der 2012 gegründete Verein zählt derzeit zehn regelmäßige und in etwa 25 gelegentliche, ehrenamtliche Helfer. Vormittags wird die Farm für die Nutzung durch Bildungsträger oder für Klassen- oder Schulfeste bereitgestellt. Nachmittags eröffnet der offene Farmbetrieb, der eine betreute „Auffangzeit“ für Kinder berufstätiger Eltern bietet. Die Spende der Town & Country Stiftung von 1.000 EUR soll zum einen für einen Unterstand in Form eines überdachten Klassenzimmers verwendet werden, der eine wetterunabhängige Nutzung der Farm ermöglicht. Zum anderen ist auch eine Schmiede geplant, die ein weiteres Angebot für die Kinder und Jugendlichen darstellen wird, bei dem sie ihre handwerklichen und kreativen Fähigkeiten erweitern könnten. „Die Abenteuerfarm bietet Kindern, Jugendlichen aller Nationen einen Ort, an dem sie gemeinsam in der Natur ihre Fähigkeiten entdecken, kreativ einsetzen und entfalten können. Dabei wird nicht nur das Miteinander der jungen Generation gestärkt, sondern auch Integration ermöglicht“ sagte Markus Tofall von Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH bei der Übergabe.

07/07/16

Mehr Sicherheit und weniger Konflikte im Schulbus

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis von 500 EUR das Ziel, Kinder und Jugendliche auf ihrem Schulweg und in ihrem Schulalltag zu begleiten. Seit dem Start des gleichnamigen Projekts im Jahre 2007 fahren die „BusGuards“ täglich in den Schulbussen zur Aartalschule mit und tragen zu einem sicheren und konfliktfreien Ablauf der Schülerbeförderung bei. Die ehrenamtlichen Schüler erhalten seitdem positive Rückmeldungen von Mitschülern, Eltern und Lehrern sowie den Busunternehmen. Seit 2013 erhalten die jungen Helferinnen und Helfer Unterstützung von der Schulsozialarbeit, die ihnen bei Fragen zur Seite steht sowie Teambildungsangebote und Praxisreflexionen durchführt. So lernen die Schüler in einem Kurs, wie sie sich in Konfliktsituationen durchsetzen können und welche Strategien dafür brauchbar sind. „Streitereien und Handgreiflichkeiten in Schulbussen können für unbeteiligte Fahrgäste, andere Schüler und Busfahrer schnell gefährlich werden. Die ‚BusGuards’ entschärfen die Lage frühzeitig und sorgen für einen stressfreien Start in den Tag sowie für eine sichere und entspannte Fahrt nach Hause“, sagte Jan Ahlborn, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH. Mit der Spende der Town & Country Stiftung wird das ehrenamtliche Engagement der Schüler durch eine Gruppenreise gewürdigt.

07/04/16

Für mehr Chancengleichheit: "Mein erster Schulranzen"

Das Projekt "Mein erster Schulranzen" ermöglicht Kindern aus sozial benachteiligten Familien die Erstschulausstattung. Der AWO helfen bei diesem Projekt zahlreiche Institutionen und Privatpersonen. Zunächst wurden in den Kitas von Oktober bis Mai die Bedarfe ermittelt. Die Spende der Town & Country Stiftung konnte bei der symbolischen Übergabe der Schulranzen vergeben werden. Mit dabei war Prof. Dr. Daniela Birkenfeld, Stadträtin und Schirmherrin des Projekts, ebenso wie Ulli Nissen, Bundestagsabgeordnete für Frankfurt am Main. "Das Projekt 'Mein erster Schulranzen' ist ein schönes Beispiel dafür, wie Chancengleichheit in unserem Bildungssystem gleich zu Beginn der Laufbahn eines jeden Schülers gefördert werden kann. Besonders vorbildlich ist, wie die Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt am Main mit der Stadt, Unternehmen und vielen Freiwilligen zusammenarbeitet", sagte Jan Ahlborn, Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH.

 

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2016 an den Kosten mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

07/04/16

Schwimmkurse für Kindertagesstätten in Frankfurt

Das Projekt "Freischwimmen" ermöglicht Kindern aus Kindertagesstätten, eine Grundausbildung im Schwimmen zu erhalten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem "SchwimmPädagogischen Verein" (SPV) ermöglicht. Die Erzieher der Kindertagesstätten fahren mit den Kindern einmal wöchentlich in das Schwimmbad. Sie nutzen öffentliche Verkehrsmittel, um mit den Kindern zur Schwimmhalle und wieder zurück zu gelangen. Auf diese Weise lernen die Kinder zusätzlich das sichere Verhalten im Straßenverkehr.

 

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2016 an den Kosten mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

Für Gewaltprävention und Integration: Boxclub Bad Schwalbach e.V.

Kernziel des Boxclubs ist es, für benachteiligte Jugendliche aus Bad Schwalbach und Umgebung ein Box-, Körper- und Krafttraining als gewaltpräventives und integratives Angebot bereit zu stellen. Darüber hinaus ermöglicht der Boxclub besonders talentierten und motivierten Jugendlichen, sich im Boxsport weiter zu entwickeln. Ergänzend zu dem Trainingsangebot werden im Sinne einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung und der Ermöglichung gesellschaftlicher und kultureller Teilhabe in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Rheingau-Taunus, Angebote im Bereich Kultur (z.B. Theaterbesuche) und Ferienfreizeiten angeboten. Auch sozialpädagogische Maßnahmen und im Einzelfall Unterstützung bei schulischen Problemen und beim Übergang von der Schule in den Beruf werden durchgeführt. Weiterhin werden gemeinsam mit den Jugendlichen größere Jugendveranstaltungen mit sportlichem und jugendkulturellem Schwerpunkt (z.B. Mitternachtsboxen) organisiert und durchgeführt. Damit haben sich die Jugendlichen ein breites Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten erschlossen und nehmen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben innerhalb ihrer Gemeinde teil. Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit machen die Jugendlichen bei der Übernahme verantwortlicher Aufgaben bei der Organisation und Durchführung der Jugendveranstaltungen, die sie wesentlich mittragen und gestalten.

 

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2015 an den Kosten für die Beschaffung von Arbeitsmaterialien mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

Eppsteiner gemeinnützige Vereine werden durch die Town & Country Stiftung unterstützt

2.000 EUR für benachteiligte Kinder aus Eppstein

Beim Eppsteiner Weinfest am 12. September überreichte die Town & Country Stiftung Schecks im Wert von zusammen 2.000 EUR an vier Eppsteiner Vereine, welche sich für benachteiligte Kinder einsetzen. Wir freuen uns, die Projekte "Lettland-Stipendien" des Europart Eppstein e.V., "Bau einer weiterführenden Schule in Burkina-Faso" des Lernen dürfen e.V., "Ausstattung des Musikschulgebäudes" des Musikschule Eppstein-Rossert e.V. und "Förderung bedürftiger Kinder" der Bürgerstiftung Eppstein unterstützen zu können und danken allen ehrenamtlichen Helfern dieser Organisationen ganz herzlich für Ihr Engagement.

Stiftung Zukunft schenken! im Rheingau erhält 1000,- EUR

1000 EUR für benachteiligte Kinder aus den Rheingau

 

Mit dem Engagement für Kinder und Jugendliche aus finanziell schlechter gestellten Familien und Flüchtlingsfamilien gehören die Projekte „Kinderhilfe“ und „Sprachförderung von Flüchtlingskindern“ der Stiftung Zukunft schenken! genau zu den Projekten, die wir mit unserem Stiftungspreis unterstützten möchten. Daher freuen wir uns, den Vorstandsvorsitzenden Jean-Dominique Risch dieses Jahr mit 1.000 EUR bei der Umsetzung seiner Aktivitäten unterstützen zu können.

Kinderhaus Nesthäkchen in Heidenrod-Laufenselden

Das Kinderhaus Nesthäkchen in Heidenrod-Laufenselden ist ein Zuhause für Kinder und Jugendliche mit schwersten und mehrfachen Behinderungen. Um Berührungspunkte zwischen den Bewohnern des Kinderhauses und den nicht behinderten Kindern der Gemeinde zu ermöglichen, werden zahlreiche gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Musik- und Malkurse von Künstlern der Region oder Auftritte von Zauberern oder Akrobaten angeboten. Die Town&Country Stiftung unterstützt diese Veranstaltungen in diesem Jahr und bedankt sich beim Engagement der vielen Ehrenamtlichen, die regelmäßig den Alltag der Kinder gestalten mit einer Spende von 500,- EUR.

Die Clown Doktoren e.V. im Krankenhaus Wiesbaden

Mit dem Engagement für akut und chronisch kranke Kleinkinder, Kinder und Teenager gehört das „Clown-Visite“ Projekt des Clown Doktoren e.V. genau zu den Projekten, die wir mit unserem Stiftungspreis unterstützten möchten. Die Kinder freuen sich riesig über die Überraschungen der lustigen "Doktoren". Heute konnte Anna Lungershausen den Spendenscheck im Krankenhaus in Wiesbaden überreichen (siehe Foto mit "Dr. Lächele" und "Dr. Johannis Kraut").

Die Clowndoktoren sagen "DANKE" im Namen der kleinen Patienten und freuen sich über die Spende in Höhe von 500 Euro.

„Tough ain‘t enough“-Projekt des Box-Club-Wiesbaden e.V.

Unter dem Motto „Tough ain´t enough – Hart sein reicht nicht“, einem alten Erfahrungswert des Boxsports, vermittelt der Boxsport Verein den teilnehmenden Jugendlichen soziale Kompetenzen, arbeitet an der Gruppenfähigkeit, fördert Leistungsbereitschaft und leistet Hilfestellung bei der Entwicklung tragfähiger Zukunftsperspektiven.

Außerdem hilft der Verein seinen jugendlichen Vereinsmitgliedern bei Problemen schnell und unbürokratisch und fördert ein tolerantes Miteinander verschiedener Kulturen.

Die Town & Country Stiftung  beteiligt sich im Jahr 2015 an den Kosten für Trainingsgeräte und Trainerausbildungen mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

Ferienbetreuung der Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom

In Deutschland werden ca. 50 meistens Mädchen mit dem Gendefekt Rett-Syndrom im Jahr zur Welt gebracht. Diese Mädchen sind geistig und körperlich behindert.

Im Juli 2015 konnten wir einen Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR an den Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom in Deutschland e.V. für seine Ferienbetreuung übergeben. Durch dieses Angebot wird den Eltern von Mädchen und Frauen mit Rett-Syndrom ermöglicht, häufig nach etlichen Jahren der intensiven Pflege, erstmals die Tochter loszulassen und sich selbst einige wenige Tage des Durchatmens zu gönnen. Mithilfe von Spenden sollen die Pflegekräfte und Fachkräfte der Behindertenhilfe eine Aufwandsentschädigung für Ihren Einsatz erhalten

Integrationsprojekt des FC Sportfreunde 1920 Schwalbach e.V.

Der FC Schwalbach fördert Jugendliche mit Migrationshintergrund durch kostenlose Berufsberatung, Hausaufgabenbetreuung durch ältere Vereinsmitglieder sowie Ausbildungen zum Schiedsrichter und Trainer. „Die Jugendlichen und Kinder sollen so voneinander lernen, Verantwortung füreinander übernehmen und Akzeptanz und Toleranz entwickeln“, sagt Projektleiterin Daniela Verges.

Im Juli 2015 konnten wir einen Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR übergeben, durch welchen die jugendlichen Hausaufgabenbetreuer einen Obolus für ihr Engagement erhalten.

Hausbauprojekt der AWO OV Taunusstein e.V.

Die Arbeiterwohlfahrt Taunusstein stand 2012 ohne ein Dach über dem Kopf da. Veranstaltungen für Jugendliche und Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung, wie der  jährliche Ferienspaß und der monatliche Cool Kidz-Treff konnten nicht mehr in ausreichendem Maße stattfinden. Um dies zu ändern, wurde in den letzten drei Jahren der alte, baufällige Jugendclub der Stadt abgerissen und ehrenamtlich ein neues Vereinsheim errichtet. Dieses wurde am 20.06.2015 feierlich eröffnet. 
Im Rahmen der Eröffnungsfeier übergab die Town & Country Stiftung dem Verein einen Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR, um sich an künftigen Kosten, wie der Anschaffung einer Industrieküche zu beteiligen.

 

 

Projekt „Familientherapie in der Herde“ des Instituts für Erziehungshilfe e.V.

ADHS-Kinder leiden häufig unter Schulversagen und negativer Bewertung durch Lehrer und Mitschüler. Die Eltern und Familien dieser Kinder sind häufig durch Überforderung und ein hohes Stresspotential belastet.

In Kooperation mit einem Eselshof können ADHS-Kinder und deren Eltern bei einer Eselwanderung in der Natur durch das Führen von Eseln ihre positiven Fähigkeiten neu entdecken. In anschließender therapeutischer Arbeit wird mit den Familien neues, konstruktives Erziehungsverhalten kreiert und die Kinder werden in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt.

Die Town & Country Stiftung  beteiligt sich im Jahr 2015 mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR an dieser Maßnahme.

Förderverein der Lindenschule in Hohenstein – Breithardt

Neben den kognitiv beeinträchtigten Schüler/innen besuchen auch sehr viele schwerstmehrfachbehinderte Kinder, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, die Lindenschule.  

Für alltäglichen Fahrten wie Teilnahmen am Schwimmunterricht, Reitunterricht, Einkaufen oder auch die Teilnahme an Gottesdiensten wurde dringend ein Bus benötigt, der für Rollstühle geeignet ist.

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2014 an den Anschaffungskosten mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

Johanniter Schulsanitätsdienst

Seit vielen Jahren sind Schulsanitätsdienste ein wichtiges Feld für freiwilliges Engagement von Jugendlichen. Hier werden junge Menschen durch konkrete Hilfstätigkeiten an ihren Mitschülern an ehrenamtliches und soziales Engagement herangeführt und übernehmen dabei gesellschaftliche Verantwortung.

Bislang war eine solche Tätigkeit vor allem Jugendlichen an weiterführenden Schulen vorbehalten. Die Johanniter in Wiesbaden und die Gustav-Stresemann-Grundschule im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel wenden dieses Konzept nun erstmalig im Grundschulalter an. Hintergrund sind heterogene Klassenzusammensetzungen mit viel Konfliktpotential im Unterrichtsalltag. Die Schule verspricht sich vom Erlernen und Erfahren der gegenseitigen Hilfe in einem ganzheitlichen Ansatz mit anderen Maßnahmen einen positiven Beitrag zum toleranten und respektvollen Umgang der Schüler untereinander.

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2014 mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR an dieser Maßnahme.

 

 

Johanniter Lacrima Jugendtrauerbegleitung

Wenn ein Trauerfall eintritt, fühlen sich Kinder und Jugendliche oft allein gelassen, weil ihre Eltern meist auch durch den Tod des Verwandten oder liebgewonnen Menschen selbst tief betroffen sind. Kinder und Jugendliche haben es umso schwerer einen Menschen zu finden, der in dieser schwierigen Phasen zu ihnen steht; denn sie trauern anders als Erwachsene: Sie springen in ihre Trauer hinein und hinaus und können oder wollen ihre Trauer nicht durch Worte oder Weinen ausdrücken. Ihre Trauerarbeit besteht oft aus einem umso intensiveren Spielen, Schreien, Toben. Das verstört Gleichaltrige, von denen das nötige Verständnis nicht verlangt werden kann. Und die erwachsenen Bezugspersonen sind überfordert, da ihre eigene Trauerarbeit Ruhe erfordert – das gegenteilige Bedürfnis der Jüngeren.

Lacrima bietet die Anteilnahme und beruhigenden Rituale in einem geschützten Rahmen, die für Kinder in Trauer die nötige hilfreiche Begleitung darstellt. Hierzu werden Kinder- und Jugendgruppen und besondere Freizeitaktivitäten organisiert, die in zwei Altersgruppen aufgeteilt sind: 5 bis 12 Jahre und 13 bis 19 Jahre. Die Gruppen werden dabei nicht nach Mädchen und Jungen getrennt. Zugleich werden den Eltern und/oder Angehörigen beratende Angebote gemacht, um eine weitere Entlastung für sie zu erreichen.

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2014 an den Kosten für Raummieten und für die Beschaffung von Arbeitsmaterialien mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR.

 

 

Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom

In Deutschland werden ca. 50 meistens Mädchen mit dem Gendefekt Rett-Syndrom im Jahr zur Welt gebracht. Diese Mädchen sind geistig und körperlich behindert.

Der Stiftungsbotschafter der Region Rheingau-Taunus-Kreis, Bauunternehmer Jan Ahlborn, übergab im September 2014 einen Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR an den Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom in Deutschland e.V. zur Übersetzung und zum Druck des Rett-Syndrome-Handbook, welches allen Beteiligten die Bewältigung der mit der seltenen Krankheit verbundenen Aufgaben erleichtern soll.

Stiftung „Zukunft schenken“

Seit der Stiftungsgründung 2009 stiftet „Zukunft schenken!“ einmal im Monat und auf Empfehlung der Jugendhilfe des Rheingau-Taunus-Kreis einen Warengutschein an einkommensschwache oder von Armut betroffene Familien. Der Warengutschein, mit dem zumeist jugendliche oder alleinerziehende Mütter zugunsten ihrer Kinder entlastet werden, umfasst ausschließlich Babynahrung, Kinderpflegeartikel und Kinderkleidung. Die Mütter werden dabei von uns jeweils persönlich beim Einkauf begleitet.

Die Town & Country Stiftung  beteiligte sich im Jahr 2014 an den mit einem Spendenscheck in Höhe von 500,- EUR an diesem Projekt.

Totale Planungs- und Finanzierungs- Sicherheit

 12 Monate Festpreisgarantie
 Geld-zurück-Garantie
 Baugrundgutachten
 TÜV geprüfte Bau- und

   Montagevorschriften
 Individuelle Gestaltung Ihres Traumhauses
 Unabhängiger Finanzierungs-Service
 FinanzierungSumme-Garantie
 Kostenkontrolle schon bei der Planung

Qualität und Sicherheit

 

 Bauzeitgarantie
 4-fache Baufertigstellungs-Bürgschaft
 Vom Wirtschaftsprüfer verwaltetes

   Baugeldkonto
 Bauherrenhaftpflicht- und

   Bauleistungsversicherung
 Blower-Door-Test
 Endkontrolle durch unabhängigen Baugutachter
 Energieausweis

 

 

Schutz vor existenziellen Bedrohungen

 Baugewährleistungs-Bürgschaft in Höhe

   von 75.000 EUR
 20-Jahre NotfallHilfeplan